Zeltlager 2015 in Hesel

Leider etwas verspätet folgt nun ein kurzer Bericht vom Zeltlager. Das Zeltlager 2015 fand  in Hesel statt. Dort konnte uns man vom 22.07. – 28.07.2015 finden. Mit insgesamt 10 Personen fuhren mit einem voll gepackten Anhänger los. Vor Ort wurden zunächst die Betten bezogen und die ersten Fußballspiele fanden statt. Im Laufe des Zeltlagers hat die Jugendfeuerwehr Jheringsfehn an freien Spielen teilgenommen. Auch eine Nachtwanderung musste absolviert werden. Die Kinder und auch die Betreuer hatten wie jedes Jahr eine Menge Spaß. Bei zunächst super Wetter stand einem perfektem Zeltlager nichts im Wege. Leider wurde ein Unwetter angesagt. Dieses war leider so schlimm, dass die Kinder das Lager verlassen mussten. Alle 788 Personen mussten das Lager verlassen, damit nichts schlimmeres passiert. Dafür wurden alle Personen in die Sporthallen der Gemeinde Hesel gebracht. Dort gab es dann Getränke und jede Menge Bälle zum spielen. Gegen Abend wurde dann der Entschluss getroffen die Kinder und Betreuer wieder zum Zeltplatz zu bringen. Am Sonntag fand der Besuchertag statt. Dort wurden alle Verwandte, Familien und Freunde eingeladen, um sich das Zeltlagerleben etwas genauer anzuschauen. Bei Kaffee und Kuchen ließ es sich gut leben. Am Montag gingen die Kinder schwimmen. Dienstag wurde dann das Zeltlager schon wieder abgebaut. Leider mussten die Zelte wieder zum trocknen aufgehangen werden. Der Jugendwart Ingo Juniel wünschte den Kindern noch tolle Sommerferien.

Habt ihr nun auch Lust mal zur Jugendfeuerwehr zu kommen ? Nach den Sommerferien geht es weiter. Habt ihr Fragen wann und wo es losgeht ? Dann fragt unseren Jugendwart Ingo Juniel.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Kreisverbandsfest in Hatshausen

Vom 17.-19.07.2015 wurde das Kreisverbandsfest in Hatshausen gefeiert. Das Fest wurde mit einer Kranzniederlegung begonnen. Abends trafen sich die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Moormerland um mit Fackeln durch die Ort zu marschieren. Anschließend folgte ein Höhenfeuerwerk. Bei super Wetter am Samstag, trafen sich die 35 Jugendfeuerwehren des Landkreises Leer um an den freien Spiele teilzunehmen. Bei viel Spaß wurde dabei mit Wasser gespielt oder es musste geschätzt werden, wie viele Spaghetti in einem Glas sind. Am Sonntag traf sich die Feuerwehr und Jugendfeuerwehr zu einem Festumzug. Anschließend konnten sich die Kinder noch bei Vorführungen der Vereine etwas Zeit vertreiben.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Kreisentscheid im Landkreis Leer

Am Samstag fand wiedereinmal der Kreisentscheid in Leer statt. Dort traten wir den Wettkampf mit einer ganz neuen jungen Gruppe an. Bei heißen 25 Grad wurden verschiedene Disziplinen durchgeführt. Auch unser neuer Anhänger meisterte seine erste Aufgabe mit bravour. Die Jugendfeuerwehr belegte von 18 Gruppen den 7. Platz. Der Jugendwart und seine Betreuer waren sehr stolz und als Belohnung wurde zusammen ein Eis gegessen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Neuer Transportanhänger offiziell übergeben!

Log. JHERINGSFEHN. Durch zahlreiche Spendengelder konnte die Jugendfeuerwehr Jheringsfehn jetzt Geld in einen neuen Transportanhänger investieren. „Wir möchten uns recht herzlich für die große Unterstützung bedanken.“ So Ortsbrandmeister Mathias Ihler bei der Übergabe. „Wir werden den Anhänger für den Transport von Tischen und Bänken, Zelten und dem Gepäck der Jugendlichen zum Zeltlager nutzen. Außerdem können wir nun Material ohne großen Aufwand zur Feuerwehrtechnischen Zentrale nach Leer fahren.“ Für die Anschaffung des Anhängers unterstützten die Raifeisenbank Moormerland, die Fleischerei Eckhoff, die Sparkasse Leer Wittmund, der Förderverein der Jugendfeuerwehr, Blütenzauber und Walter Schilling (privater Spender) die Jugendfeuerwehr mit Geldspenden. Mit dem Tandemachser darf die Wehr zwei Tonnen Material transportieren. Besonders auffällig machen ihn die reflektierende Beklebung, sowie das Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Jheringsfehn.

20150512_Presse_AH (2)

Neue Führung in Jheringsfehn

Am Freitag 24.05.2015 wurde der langjährige stellv. Ortsbrandmeister verabschiedet. Außerdem traten die Kameraden Arnold Eyhusen und Günther Franz in die Ehrenabteilung der Feuerwehr Jheringsfehn über.

Uwe Ihler seit nunmehr 12 Jahren stellv. Ortsbrandmeister der Feuerwehr Jheringsfehn hat sein Amt abgeben. Aus beruflichen Gründen war es ihm nicht mehr möglich, dieses Amt weiterhin zu übernehmen. Neuer stellv. Ortsbrandmeister an der Seite von Ortsbrandmeister Matthias Ihler, ist Walter Schilling.

Außerdem stand ein weiterer Höhepunkt auf der Tagesordnung. Die Kameraden Arnold Eyhusen und Günther Franz wurden in die Ehrenabteilung übergeben. Sie haben die Altersgrenze erreicht. Matthias berichtete über den Werdegang und deren Aufgaben in der Feuerwehr Jheringsfehn. Beide waren sehr aktive Mitglieder und waren bei allen Veranstaltungen und Festen, sowie Einsätzen immer Präsent.

Dem Kameraden Kai Schmidt wurde vom Ordnungsamtsleiter Oswald Janssen, der Feuerwehrführschein offiziell übergeben, jetzt darf auch Kai, sowie einige andere Mitglieder, das Feuerwehrauto mit dem Klasse B Führerschein fahren. Der BAL Nord Klaus Ihler sowie der Gemeindebrandmeister wünschten allen Kameraden für Ihre Zukunft alles Gute und Walter und Matthias ein glückliches Händchen beim führen der Feuerwehr Jheringsfehn.SONY DSC

 Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 13 14 15 Weiter