Türöffnung an Heiligabend 

Die ersten bereiteten sich für den Kirchgang oder das Essen mit der Familie vor, als am späten Nachmittag des Heiligabend die Feuerwehr Jheringsfehn zu einer Türöffnung in die Neuebeek alarmiert wurde. Vor Ort wurde die Tür für den Rettungsdienst geöffnet. Der Einsatz war nach rund einer halben Stunde beendet. Alle konnten in Ruhe den Weihnachtsabend bei ihren Familien verbringen.

Zwei Verletzte nach CO Austritt

Am heutigen Nachmittag wurden wir zu einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass aus einer Heizungsanlage Kohlenmonoxid in eine Wohnung im Erdgeschoss gelang. Die Bewohner bemerkten das geruchlose Gas erst spät und mussten aufgrund dessen mit Verdacht auf eine Vergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Da nicht bekannt war, ob sich in den anderen Wohnungen noch Mieter aufhielten, mussten die Türen mit speziellem Werkzeug geöffnet werden. Es wurden allerdings glücklicherweise keine weiteren Bewohner angetroffen. Die Ursache für den Gasaustritt wurde mit Hilfe des Bezirksschornsteinfegers beseitigt und der Einsatz war nach ca. einer Stunde beendet. Im Einsatz waren die Feuerwehren Jheringsfehn und Warsingsfehn, sowie der Energieversorger und der Rettungsdienst.

Unterstützung RD

Heute morgen wurden wir um 05:34 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. In einer Wohnung war es zu einem medizinischem Notfall im Obergeschoss gekommen. Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport des Patienten in den RTW. Der Einsatz war nach gut einer halben Stunde beendet.

Unwetter in der Gemeinde Moormerland

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu einem schweren Unwetter in der Gemeinde Moormerland. Zu Spitzenzeiten sind 25l pro Quadratmeter an Regen gefallen. Die Gräben und Wieken standen voll mit Wasser. Da es nicht aufhörte zu regnen wurden Straßenunterführungen überspült und Straßen waren nicht mehr befahrbar. Somit wurde auch die Feuerwehr Jheringsfehn um 12:22 Uhr alarmiert. In der Neuebeek wurde eine Unterführung überspült, sodass dort keine Fahrzeuge mehr fahren konnten. Die Straße wurde von der Feuerwehr gesperrt. Ebenfalls wurde der Bauhof zur Unterstützung gerufen. Im Anschluß erfolgte eine kleine Kontrollfahrt durch das Einsatzgebiet von Jheringsfehn.

IMG_4884 IMG_4888

Rauchentwicklung nach Verkehrsunfall

Rauchentwicklung nach Verkehrsunfall. Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr Jheringsfehn und Warsingsfehn zu einer Rauchentwicklung nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Vor Ort sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Das TLF Warsingsfehn konnte die Einsatzfahrzeuge abbrechen, da kein Feuer ausgebrochen war. Zudem wurde noch ein RTW zur Einsatzstelle nachgefordert, um die leicht verletzten Personen zu versorgen. Der Einsatz wurde nach rund einer Stunde beendet.

 1 2 3 4 Weiter