Besonderer Dienstnachmittag der Jugendfeuerwehr am 16.11.2013

Am 16.11.2013 fand ein besonderer Jugendfeuerwehrdienst statt. Mit 10 Jugendfeuerwehrmitgliedern, dem Lf8 und einem MTW fuhren wir in die Hookswieke, um dort einen Übungsnachmittag durchzuführen.

Das Ziel war es ein Biotop mit Wasser zu befüllen. Zuerst wurde die Durchführung der Übung überlegt. Anschliessend wurden die Geräte und Schläuche geholt. Dann wurde die Jugend eingeteilt und eine Wasserversorgung aufgebaut.

Endlich hieß es „1. Rohr Wasser marsch“. Nach zweistündiger Übung und ein paar Erklärungen bauten wir alles wieder ab und fuhren zusammen zurück ins Feuerwehrhaus. Sinn und Zweck dieser Übung war, den Kindern beizubringen, wie sie in unterschiedlichen Umgebungen eine Wasserversorgung aufbauen können.

Funkübung

FunkgeraetAm letzten Freitag führten wir eine Funkübung durch. Hierbei lernten alle Mitglieder den Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten. Es wurden mehrere Punkte von einer fiktiven Leitstelle an die Teilnehmer durchgegeben, dann angefahren und vor Ort wurden verschiedene Aufgaben gelöst. Dieses stellte sich in einer kleinen Nachbesprechung als äußerst sinnvoll heraus und wird bei Gelegenheit wiederholt.

Technische Hilfeleistung in der Altebeek

AltebeekHeute um 13.40 Uhr wurde zur technischen Hilfeleistung alarmiert. Ein PKW war in der Altebeek von der Straße abgekommen. Dort konnte die Fahrerin das Fahrzeug nicht aus eigener Kraft verlassen. Vorbeifahrende Passanten alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Im Einsatz war das LF und auch Regierungsbrandmeister Arnold Eyhusen war im KdoW vor Ort. Schon nach kurzer Zeit konnte der Einsatz beendet werden.

(Auf dem Foto ist noch der Unfallort zu erkennen)

 

Großeinsatz auf Grund eines schweren Sturms

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Seit heute Mittag waren wir im Großeinsatz in der gesamten Gemeinde, hier waren mehrere Bäume umgeknickt und entwurzelt worden. Die Einsätze wurden vom Gemeindebrandmeister zugeordnet und koordiniert. Der Einsatz endete für unsere Kameraden nach über fünf Stunden.

Im Einsatz waren alle Fahrzeuge der Gemeindefeuerwehren.

Hydrantenkontrolle

unterflurhydrantSeit heute morgen um 8 Uhr befinden sich mehrere Trupps der Feuerwehr Jheringsfehn im Ortsgebiet Jheringsfehn und Boekzetelerfehn im Einsatz um alle Hydranten „Winterfest“ zu machen. Hierbei werden die Standorte und die Beschilderungen überprüft und die Wasserentnahmestellen gereinigt und gespühlt.

 Zurück 1 2 3 ... 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 Weiter