Hydrantenkontrolle bei schönem Herbstwetter

Es war wieder soweit, die Hydrantenkontrolle stand vor der Tür ! Bei schönstem Herbstwetter überprüften wir in mehreren Teams unsere Hydranten und machten sie für den Winter fest.

IMG_8325 IMG_8324

 

 

 

 

 

 

Der Ablauf ist in jedem Jahr der gleiche. Zuerst wird die Funktionsfähigkeit der Abdeckungen und der Ventile geprüft. Gegebenenfalls spülen wir die Hydranten auch, um die Einsatzbereitschaft zu testen.  Um die Hydranten nun Winterfest zu machen, wird die Schachtabdeckung eingefettet. Das wird gemacht, damit auch im Winter die Unterflurhydranten nicht zufrieren und auch im Ernstfall immer kurzfristig verfügbar sind. In diesem Jahr wurden wir auch von unserer neuen Kinderfeuerwehr und unserer Jugendfeuerwehr tatkräftig unterstützt ! Gegen 14 Uhr waren wir dann mit allen Hydranten fertig und konnten zusammen ein Mittagessen genießen.

Kinderfeuerwehr unterstützt bei Hydrantenpflege

Am 29.10.2016 um 10:30 Uhr startete der erste reguläre Dienst der Kinderfeuerwehr in Jheringsfehn.  Durch unsere neuen Jacken, T-Shirts, Handschuhen und Tücher konnten wir optimal mithelfen ! Da IMG-20161029-WA0009die Kameraden der Aktiven Wehr für den Tag die Hydrantenpflege angesetzt hatten, wollten wir tatkräftig unterstützen. Nach einer kurzen Begrüßung und Besprechung zogen wir mit unserer neuen Ausrüstung in den uns zugewiesenen Abschnitt – Eschenweg – los. Beim ersten Unterflurhydranten legten die Betreuer noch Hand an, danach unterstützen die Kinder bei 2 weiteren Unterflurhydranten tatkräftig und konnten die neuen Handschuhe gleich ausprobieren. Dann ließen wir den Dienst mit ein wenig Fahrzeugkunde ausklingen.

 

Bei der Kinderfeuerwehr geht es am 09.11.2016 mit der Teilnahme beim Laterne laufen des Kindergartens Jheringsfehn weiter.

 

 

FEUERFREI – Kinderfeuerwehr Jheringsfehn wurde offiziell am 22.10.2016 gegründet

Am 22.10.2016 wurde die Kinderfeuerwehr Jheringsfehn mit dem Zusatznamen „FEUERFREI“ als Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Jheringsfehn offiziell gegründet. Die Feuerwehren im Landkreis Leer haben jetzt Ihre 13. Kinderfeuerwehr. Wir haben uns riesig gefreut, zur Gründungsfeier von 14 bis 16 Uhr in der Aula der Grundschule Jheringsfehn über 80 Gäste begrüßen zu dürfen. Neben der kompletten Kinderfeuerwehr samt Eltern und Angehörigen, waren Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Jheringsfehn, Moormerlands Bürgermeisterin Bettina Stöhr, der Ortsbürgermeister von Jheringsfehn Arnold Eyhusen, der Regierungsbrandmeister Ernst Hemmen, der Brandabschnittsleiter Nord Klaus Ihler, der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Timo Smit, der Gemeindebrandmeister Karsten Leerhoff und der Gemeindejugendfeuerwehrwart Jens Baumfalk mit seinem Stellvertreter Stefan van Rhee gekommen. Als unsere Förderer waren die Sparkasse LeerWittmund, die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse, der Förderverein der Jugendfeuerwehren des Landkreises Leer e.V. und der Kamerad Walter Schilling dabei. Gefreut haben wir uns ebenfalls über den Besuch unserer Kameradinnen und Kameraden von der Feuerwehr und Kinderfeuerwehr Warsingsfehn.

Nach der Begrüßung durch die Kinderfeuerwehrwartin Tomke Saathoff wurden einige kurzweilige Ansprachen gehalten, die die Spannung bei den Kindern erhöht haben. Moormerlands Bürgermeisterin Bettina Stöhr drückte Ihre Freude über den weiteren Nachwuchs in der Gemeinde aus, Ortsbürgermeister Eyhusen sprach von der Zukunft Jheringsfehns und Gemeindebrandmeister Leerhoff über die großen Hoffnungen, die er für die Feuerwehren Moormerlands angesichts der Nachwuchsfeuerwehrleute hegt. Danach durfte die Kinderfeuerwehr aus den Händen von Arnold Eyhusen Ihr neues Maskottchen, einen großen Grisu, in Empfang nehmen. Die Spannung stieg weiter. Für die weiteren Geschenke und Spenden wurden für die Kinder Stationen eingerichtet. Jedes der 18 Gründungsmitglieder nahm aus den Händen von Klaus Ihler (stellvertretend für den Förderer Ing.-Büro Wilfried Heise aus Jheringsfehn) eine Kindereinsatzjacke, von Walter Schilling ein Team-Shirt, von der Sparkasse ein Paar Kinderfeuerwehrhandschuhe, von der Bürgermeisterin ein Halstuch, vom Gemeindebrandmeister einen Kinderfeuerwehrausweis und vom Ortsbrandmeister Matthias Ihler eine Urkunde zur Teilnahme an der Gründung entgegen.

Im Anschluss bedankten wir uns bei unseren Förderern mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß. Anwesend waren die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse vertreten durch Ingeborg Bruns (finanzielle Unterstützung), die uns auch persönlich sehr unterstützt hat, die Sparkasse LeerWittmund (Handschuhe) und Walter Schilling (T-Shirts). Leider nicht teilnehmen konnten das Ing.-Büro Wilfried Heise (Einsatzjacken) und die Akkermann Transporte GmbH (finanzielle Unterstützung), wir werden den Dank demnächst nachholen. Bedanken möchten wir uns für die finanzielle Unterstützung bei der Kreisfeuerwehr und dem Förderverein der Jugendfeuerwehren des Landkreises Leer e.V.

Nach dem obligatorischen Gründungsfoto und den Bildern mit Offiziellen und Förderern ließen wir den offiziellen Teil mit einer Teetafel gemütlich ausklingen.

Am 29.10.2016 startet die Kinderfeuerwehr den regulären Dienstbetrieb im 2-wöchentlichen Rhythmus, jeweils an den Samstagen der ungeraden Wochen. Beim ersten Dienst werden wir als jüngste Abteilung die anderen Abteilungen der Feuerwehr Jheringsfehn tatkräftig bei der Hydrantenpflege unterstützen. Dabei werden wir natürlich einiges über Hydranten und Wasser bei der Feuerwehr lernen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns bei der Gründung unterstützt haben. Neben den Förderern danken wir den Jheringsfehntjer Feuerwehrfrauen für die tolle Bewirtung, den Eltern für die vielen Kuchen und den Kameraden, die uns beim Aufbau und Abbau unterstützt haben.

Das Team der Kinderfeuerwehr Jheringsfehn
Wiebke Bohlen, Karola Blank, Stefanie Juniel, Deike Leerhoff, Tomke Saathoff, Christina Schaake, Ingo Stehnke

Bilder: Janßen/ Kreisfeuerwehr

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Kinderfeuerwehr Jheringsfehn vor der Gründung

Die Kinderfeuerwehr hat am 15.10.2016 den dritten Schnupperdienstvormittag absolviert und jetzt steht die offizielle Gründung unmittelbar bevor ! Währen der letzten beiden Schnupperdienste haben die Kinder Laternen gebastelt und erste Erfahrungen mit Löscharmaturen der Feuerwehr gemacht. Zudem sind wir den Ablauf einer Alarmierung vom Notruf bis zum Ausrücken und der Ausrüstung eines Feuerwehrangehörigen durchgegangen. Jetzt freuen wir uns alle auf die Gründungsfeier am 22.10.2016. Dort erwarten wir Vertreter aus der Politik, der Feuerwehr, den Angehörigen der Kinder auch unsere Sponsoren und natürlich einige Überraschungen für die 18 Gründungsmitglieder der Feuerwehr und Ihr Betreuerteam. Die Veranstaltung wird mit einer gemeinsamen Tee- und Kuchentafel enden.

Erreichen könnt Ihr die Kinderfeuerwehr unter kinderfeuerwehr@feuerwehr-jheringsfehn.de oder Telefon 305 38 92. Kinder und Eltern die Lust auf Feuerwehr haben, aber bisher noch nicht dabei waren: Bitte meldet Euch vorab beim Betreuerteam unter kinderfeuerwehr@feuerwehr-jheringsfehn.de oder Telefon 305 38 92. Wir  besprechen dann den weiteren Ablauf.

Wir freuen uns auf den ersten regulären Dienst am 29.10.2016. Da werden wir die Aktiven bei der Hydrantenpflege tatkräftig unterstützen.

Ereignisreiches Wochenende

An diesem Wochenende war sehr viel los. Neben den Vorbereitungen für den Ernteumzug wurden noch 2 Einsätze gefahren:

Am Freitagabend wurde ein Feuer im landwirtschaftlichem Gebäude gemeldet. Die Sachlage wurde zuerst sehr ernst eingeschätzt, da wir nun Erfahrungen durch das letzte Jahr haben. Vor Ort entspannte sich die Sachlage ein wenig. In der Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens wurde an einem Oldtimer geschraubt und gebastelt. Nach ungeklärten Gründen entzündete sich der Motorraum. Das Feuer breitete sich rasch auf den Innenraum aus und entzündete ebenfalls die Holzbalken, die unter dem Auto lagen. Auch das Gebäude wurde durch die Flammen ein wenig in Mitleidenschaft gezogen. Ein Trupp unter Atemschutz ging zuerst mit einem Feuerlöscher vor. Danach wurde mit Wasser die Halle und das Fahrzeug abgekühlt. Auch die Wärmebildkamera wurde eingesetzt um versteckte Glutnester zu finden. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Eigentümer übergeben werden.

Am Samstagnachmittag erfolgte der zweite Einsatz. Nachdem wir mit dem schmücken des Erntewagens fertig waren, fuhren wir in Richtung Feuerwehrhaus. Kreuzung Westerwieke/ Rudolfswieke wurde dann ein Mülleimerbrand gesichtet. Starke Rauchentwicklung war von weitem zu erkennen. Jugendliche vor Ort wollten den Brand erst vor der Feuerwehr verstecken und hatten auch keine weiteren Maßnahmen ergriffen. Somit hielten wir an, ermahnten die Jugendlichen und löschten den Brand per Kubelspritze.

 Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 32 33 34 Weiter