Flugzeugabsturz auf “Gut Stiekelkamp” – Übung der Kreisfeuerwehrbereitschaft

21.09.2013 Kreisbereitschaft01Der Vormittag fing für einige Kameraden mit dem Auslösen der Meldeempfänger um 9:30 Uhr an. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner von der geplanten Übung. Alle Fachzüge der Kreisfeuerwehr des LK Leer, Brandabschnitt Nord, wurden alarmiert. Für uns hieß es eine Wasserversorgung über gut 1500 m aufzubauen und dann eine Brandbekämpfung im Wald vorzunehmen.

Die Übung endete nach rund 2,5 Stunden mit einem Mittagessen und einer positiven Bilanz des Kreisbereitschaftsführers.

Im Einsatz waren alle Fachzüge des Brandabschnittes Nord.

Weiterlesen

Menschenrettung vom Gebäude

21.09.2013_menschenrettung01Zu einer Menschenrettung von einem Dach eines Hauses wurden wir zur Unterstützung gerufen. Beim Reinigen eines Schornsteins hatte eine Person einen medizinischen Notfall erlitten. Mit Hilfe der Drehleiter konnten wir eine Patientenschonende Rettung durchführen. Anschließend wurde der Patient mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen. Der Einsatz dauerte ca. eine Stunde.

Im Einsatz war das LF 8 der Feuerwehr Jheringsfehn, das TLF 8/18 und Lf 10/6 der Feuerwehr Warsingsfehn, die DLK der Feuerwehr Leer, sowie die Polizei, das DRK und der Christoph 26

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Brandsicherheitswache Scheunenfete

Am Samstag den 04. August, fand an der Kreisstr. eine Scheunenfete der Dorfgemeinschaft Boekzetelerfehn statt. Aufgrund dessen das dort der Brandschutz sichergestellt werden musst, wurde die Feuerwehr Jheringsfehn um Unterstützung gebeten. Wir stellten die Wasserversorgung im Vorfeld, durch Aufbau und verlegen der B-und C-Schläuche, sicher.

Im Einsatz war der LF 8 der Feuerwehr Jheringsfehn

Betriebsgebäudebrand

20.07.2013 - Betriebsgebäudebrand Hookswieke - 01Es brannte ein landwirtschaftliches Gebäude. In dem Gebäude war das Feuer in einer Werkstatt in einer großen Halle ausgebrochen und hat die dort stehenden landwirtschaftlichen Geräte sowie das dort gelagerte Heu (Rundballen) entzündet. Bei Ankunft der Feuerwehr gab es die Info das noch 3 Gas- bzw. Acetylen und Sauerstoffflaschen im Gebäude waren. Da die Dachhaut schon durchgebrannt war bestand die Gefahr des Übergreifens auf ein größeres Gebäude mit mehreren Rundballen und Photovoltaikanlagen. Der erste PA Trupp konnte 2 Flaschen innerhalb kurzer Zeit aus dem Gebäude schaffen, die 3. Flasche wurde wenig später ebenfalls geborgen und alle 3 Flaschen wurden in den angrenzenden Kanal zum abkühlen versenkt. Da bei den hohen Außentemperaturen die PA-Träger sehr schnell an ihre Grenzen kamen wurde vorsorglich die Feuerwehr Neermoor mit PA-Trägern zur Einsatzstelle gerufen.

Im Einsatz waren die Fw Jheringsfehn LF 8 , Warsingsfehn TLF 8 und LF 10/6, Neermoor LF 8, Rufbereitschaft, Polizei, und ein RTW. mit insgesamt 59 Einsatzkräften.

Mehr Bilder nach dem Klick Weiterlesen