Neuer Transportanhänger offiziell übergeben!

Log. JHERINGSFEHN. Durch zahlreiche Spendengelder konnte die Jugendfeuerwehr Jheringsfehn jetzt Geld in einen neuen Transportanhänger investieren. „Wir möchten uns recht herzlich für die große Unterstützung bedanken.“ So Ortsbrandmeister Mathias Ihler bei der Übergabe. „Wir werden den Anhänger für den Transport von Tischen und Bänken, Zelten und dem Gepäck der Jugendlichen zum Zeltlager nutzen. Außerdem können wir nun Material ohne großen Aufwand zur Feuerwehrtechnischen Zentrale nach Leer fahren.“ Für die Anschaffung des Anhängers unterstützten die Raifeisenbank Moormerland, die Fleischerei Eckhoff, die Sparkasse Leer Wittmund, der Förderverein der Jugendfeuerwehr, Blütenzauber und Walter Schilling (privater Spender) die Jugendfeuerwehr mit Geldspenden. Mit dem Tandemachser darf die Wehr zwei Tonnen Material transportieren. Besonders auffällig machen ihn die reflektierende Beklebung, sowie das Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Jheringsfehn.

20150512_Presse_AH (2)

Neue Führung in Jheringsfehn

Am Freitag 24.05.2015 wurde der langjährige stellv. Ortsbrandmeister verabschiedet. Außerdem traten die Kameraden Arnold Eyhusen und Günther Franz in die Ehrenabteilung der Feuerwehr Jheringsfehn über.

Uwe Ihler seit nunmehr 12 Jahren stellv. Ortsbrandmeister der Feuerwehr Jheringsfehn hat sein Amt abgeben. Aus beruflichen Gründen war es ihm nicht mehr möglich, dieses Amt weiterhin zu übernehmen. Neuer stellv. Ortsbrandmeister an der Seite von Ortsbrandmeister Matthias Ihler, ist Walter Schilling.

Außerdem stand ein weiterer Höhepunkt auf der Tagesordnung. Die Kameraden Arnold Eyhusen und Günther Franz wurden in die Ehrenabteilung übergeben. Sie haben die Altersgrenze erreicht. Matthias berichtete über den Werdegang und deren Aufgaben in der Feuerwehr Jheringsfehn. Beide waren sehr aktive Mitglieder und waren bei allen Veranstaltungen und Festen, sowie Einsätzen immer Präsent.

Dem Kameraden Kai Schmidt wurde vom Ordnungsamtsleiter Oswald Janssen, der Feuerwehrführschein offiziell übergeben, jetzt darf auch Kai, sowie einige andere Mitglieder, das Feuerwehrauto mit dem Klasse B Führerschein fahren. Der BAL Nord Klaus Ihler sowie der Gemeindebrandmeister wünschten allen Kameraden für Ihre Zukunft alles Gute und Walter und Matthias ein glückliches Händchen beim führen der Feuerwehr Jheringsfehn.SONY DSC

Schuppenbrand am frühen Samstagabend

21.03.2015 – Am gestrigen Abend wurden wir um 19:30 Uhr zu einem Schuppenbrand alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war ein großer Feuerschein zu sehen. Vor Ort brannte ein Holzschuppen mit eingelagertem Brennholz. Es wurde ein Löschangriff mit zwei C-Rohren aufgebaut, um ein Übergreifen auf landwirtschaftliche Geräte zu verhindern. Mit einem Bagger wurde das brennende Holz aus dem Schuppen geräumt um an die Glutnester heranzukommen. Der Einsatz endete nach ca. Zweieinhalb Stunden.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Jheringsfehn und Warsingsfehn sowie die Polizei.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Aktion – Saubere Ortschaft

In ganz Ostfriesland fand heute die Aktion – Saubere Ortschaft – satt. Auch wir beteiligten uns mit unserer Jugendfeuerwehr und den aktiven Kameraden.

Um 9:15 Uhr trafen wir uns beim Feuerwehrhaus um dort die Gruppen und die Straßen für die Aktion einzuteilen. Pünktlich um 9:30 Uhr starteten wir mit dem sammeln von achtlos weggeworfenem Müll. Insgesamt kamen mehrere Anhänger voll zusammen, darunter Reifen, Bad- und Wohnzimmermöbel. Nach gut 3 1/2 Stunden wurde bei einem gemeinsamen Essen, mit Kuchen und Frikadellen der Tag ausklingen lassen.

Wir hoffen das wir im nächsten Jahr wieder so zahlreich teilnehmen können

 

Viel Spaß beim “Stevel Smieten”

Am Samstagnachmittag trafen sich die Mitglieder der FeuerwehrJheringsfehn zum ersten Mal zu sogenannten “Stevel smieten” (Stiefel schmeißen).

Nach einer kurzen Einweisung und Erläuterung des Spiels starteten wir mit gepackten Bollerwagen und Anhänger. Nach einem kurzen Spaziergang starteten die drei Gruppen mit dem Spiel. Der Stiefel wurde immer abwechselnd geworfen, die Gruppe, die hinten lag, durfte als Erstes werfen. Nach der Hälfte der Strecke wurde eine kurze Pause, mit Kaffee und Kuchen eingelegt um dann wieder voll gestärkt zu starten.Nach ca. drei Stunden trafen wir wieder beim Feuerwehrhaus ein. Dort wartete schon ein leckeres Abendessen auf uns. Wir ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 13 14 15 Weiter