375. Jahre Jheringsfehn

Ein wenig spät, aber es ist vollbracht. Die Fehnjter Meile konnte mit einem riesen Erfolg beendet werden. Los ging es am Freitag. Dort trafen sich die Feuerwehrkameraden zu einem Dienstabend, um das Material zu packen. Zelte, Bänke und jede Menge Werbung mussten in den Anhänger verstaut werden. Auch das BIMO (Brandschutzinfomobil) wurde für den Familientag vorbereitet.

Am Samstag ging es dann endlich los. Alle Vereine und Organisationen trafen sich um 8 Uhr, um alles für das große Event vorzubereiten. Die Bierbuden wurden zurecht gerückt und jede Menge Stromkabel verlegt. Die Bands bauten ihre Musikinstrumente auf und die Schausteller ihre Essensbuden. Um 17 Uhr fiel dann der Startschuss. Die Heißluftballone starteten ihre Fahrt und die Ehrengäste und Organisatoren eröffneten die 6. Fehnjter Meile. Viele Ansprachen und Glückwünschen wurden gesprochen bis letztlich das Fassbier von unserer Bürgermeisterin angestochen wurde. Bis in den frühen Morgen wurde ausgiebig gefeiert.

Ausschlafen konnten wir jedoch leider nicht. Am Sonntag trafen wir uns um 8:30 Uhr um den Familientag vorzubereiten. Ein Teezelt mit warmen und kalten Getränken wurde aufgebaut, unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr bereiteten ihren Infostand vor und das BIMO wurde ebenfalls für Vorführungen etc. aufgebaut. Über den Tag verteilt besuchten uns viele Kinder und Eltern um einen simulierten Mülleimerbrand zu löschen oder sie versuchten ihr Glück beim Glücksraddrehen. Unsere neue Kinderfeuerwehr und auch die Jugendfeuerwehr konnten viel Werbung machen und hoffentlich neue Kameraden gewinnen. Aktive Kameraden präsentierten das Feuerwehrfahrzeug und gingen unter Atemschutz durch die Menge um Aufsehen zu erwecken.

Im Namen der Feuerwehr Jheringsfehn möchten wir ein ganz großes Dankeschön an Euch aussprechen !  Klasse, dass Ihr uns besucht habt und uns mit einer kleinen Spende unterstüzt habt. Haben wir Euer Interesse an der Feuerwehr geweckt ? Kommt gerne zu einem Dienstabend vorbei.

“Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr, drum geh auch du zur Feuerwehr!”

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.